Venendiagnostik | Sklerotherapie

Kompressionstherapie

Kompressionsstrümpfe dienen als Basistherapie bei akuten und chronischen Venenerkrankungen. Durch den Druck von außen auf die Beine werden die Venen komprimiert, der Venendurchmesser dadurch verringert und schließlich die Fließgeschwindigkeit in den Venen verbessert. Typische Venenbeschwerden – wie Schwellneigung, Spannungs- und Schweregefühl – können damit deutlich gelindert werden. Das Thromboserisiko kann reduziert werden. Mögliche Komplikationen einer Venenerkrankung (z.B. das offene Bein) können unterstützend zur Abheilung gebracht werden.