Venendiagnostik | Venen ABC

Venen ABC

Seitenastvene

Venen des oberflächlichen Venensystems, die über Verbindungsvenen mit dem tiefen Venensystem verbunden sind.

Sekundärprophylaxe

Bestimmte Maßnahmen zur Verhinderung eines erneuten Ereignisses, z.B. nach tiefer Beinvenenthrombose erfolgt in Abhängigkeit des Wiederholungsrisikos einer Thrombose, auch Rezidivrisiko genannt, eine längerfristige Therapie mit Arzneimitteln, die die Blutgerinnung hemmen.

Sklerosierung

Verödung von Krampfadern.

Sonographie

Ultraschall, bildgebendes, nicht-invasives und nach heutigem Kenntnisstand nebenwirkungsfreies Verfahren zur Darstellung des Gewebes als „Schwarzweiß“-Bild (B-Bild).

Stammvarikose

Erweiterung und fehlender Klappenschluß in den Stammvenen (große und kleine Rosenvene).

Stammvene

Vene saphena magna, auch große Rosenvene genannt, gehört zum oberflächlichen (epifaszialen) Venensystem und verläuft vom Innenknöchel bis zur Leiste. Vena saphena parva, auch kleine Rosenvene genannt, gehört zum oberflächlichen (epifaszialen) Venensystem und verläuft vom Außenknöchel bis zur Kniekehle.

Stripping

Krampfader-Operation. Hierbei wird die Krampfader nach Einführen einer Sonde durch einen kleinen Schnitt herausgezogen (strippen= herausziehen).